Mit Prewo auf der LGS

Veröffentlicht am 23.07.2012 in Kommunalpolitik

Wer heute durch die Marktstraße schlendert, kann in die historische Altstadt Nagolds eintauchen. Dass dies nicht immer so war, daran erinnerte Dr. Rainer Prewo in seiner Führung auf der Landesgartenschau, zu der die SGK Kreis Calw eingeladen hatte. Noch im Jahre 2002 fuhren täglich 20.000 Autos durch die Innenstadt, der Einzelhandel drohte abzuwandern und die Innenstadt verlor an Qualität. Eine dringende Veränderung war nötig.

Deshalb wurde der Innenstadtumbau von Alt-Oberbürgermeister Rainer Prewo während seiner Amtszeit in Angriff genommen. Die dritte Stufe nach Umfahrung und Umbau der Marktstraße sowie des Vorstadtplatzes sollte die Landesgartenschau sein. So bewarb sich die Stadt Nagold im Spätsommer 2002 für die Ausrichtung dieser und konnte sich mit dem Motto “Grüne Urbanität“ und einem originellen Konzept, das die Innenstadt mit einband, gegen 27 Bewerber durchsetzen. Die LGS ist ein weiterer Baustein des Innenstadtumbaus, der erst durch die Stadtumfahrung möglich wurde, so Prewo. Dass dieses Konzept voll aufgegangen ist und eine Wiederbelebung sowie eine starke Qualitätsverbesserung der Innenstadt bewirkte, beweist die heutige Gartenschau. Prewo führte die über sechzig Besucher über das Gelände und erläuterte zahlreiche Veränderungen. 80 bis 90 % der geschaffenen Infrastruktur werden für die Zukunft erhalten bleiben. Damit sei ein hoher Grad an Nachhaltigkeit erreicht, so Prewo. Die SGK-Kreisvorsitzende Sigrun Vögele bedankte sich bei Prewo und hob dessen visionäre Leitungen und seinen Weitblick im Bereich Stadtentwicklung hervor. SGK-Vorstandsmitglied und Gemeinderat Daniel Steinrode wies auf die zahlreichen Gebäude hin, die auch in Zukunft nachhaltig erhalten bleiben werden, wie etwa der Landkreispavillon, der zur Jugendkunstschule umgewidmet werden wird, oder etwa die Forstkugel, die als Ausstellungsfläche für eben diese Schule dienen soll. An der Führung nahm auch Kreisrätin und SGK-Landesvorstandsmitglied Saskia Esken teil, die sich begeistert von dem Erreichten zeigte. (dcs)

 

Homepage SPD Kreis Calw

AKTUELLE-TERMINE

KT Verwaltungsausschuss
25.03.2019, 15:00 Uhr

Gemeinderat
26.03.2019, 18:00 Uhr

Bau und Umweltausschuss
02.04.2019, 18:00 Uhr

Alle Termine

Aktuelle-Artikel

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:939123
Heute:32
Online:1