Nachruf auf Eberhard Metzler

Veröffentlicht am 09.10.2020 in Allgemein

Ein Nachruf zum Tode von Eberhard Metzler

Eberhard Metzler ist am 1.10.2020 im Alter von 63 Jahren verstorben.

Nachruf von Bruno Knöller, im Namen der SPD - Ortsverein Oberes Enztal sowie der SPD - Gemeinderatsfraktion in Bad Wildbad.

 

Liebe Jutta, liebe Familie Metzler, werte Trauergemeinde,

die Nachricht vom Tod Eberhard Metzlers verbreitete sich wie ein Lauffeuer in Calmbach und doch konnte sie kaum jemand glauben. Viele haben nachgefragt, auch mich, ob das denn wirklich stimme. Zu sehr war er mit seinen erst 63 Jahren bei uns allen präsent und viele hatten ihn noch kurz zuvor mindestens gesehen, meistens sogar mit ihm gesprochen. Denn für ein freundliches Schwätzchen nahm er sich immer gerne Zeit, auch wenn er noch so sehr in Eile war. Auch ich durfte ihn in jüngster Zeit noch besuchen, unmittelbar vor Beginn einer Rehabilitation und bin dafür sehr dankbar.

Der leider allzu früh Verstorbene hinterlässt in erster Linie bei Dir, liebe Jutta und Euch, liebe Familienangehörige, eine schmerzliche und nicht zu schließende Lücke. Er war aber auch ein fester und unverzichtbares Glied unseres SPD-Ortsvereins, dem er 31 Jahre lang bis zu seinem Ableben angehörte. Als er im Jahre 2002 für Volker Gründer in den Gemeinderat nachrückte, merkten wir Fraktionsmitglieder sofort, dass zwischen ihm und uns die Chemie stimmte. Wir verstanden uns bestens. Mit seiner sympathischen und nie verletzenden Art, seinen glänzenden Orts- und Geschichtskenntnissen  und seinen Hinweisen war er für uns fraktionsintern ein wichtiger Ratgeber, wenngleich er sich im Gemeinderat zumeist bescheiden zurückhielt. Schon früher hatte er sich als stellvertretender Betriebsratsvorsitzender der Firma Unidor in Birkenfeld für Arbeitnehmerrechte und -Interessen eingesetzt.

Eberhard Metzler wurde 2004 sowie 2009 eindrucksvoll in das kommunalpolitische Gremium wiedergewählt und schied gesundheitsbedingt  2012 aus dem Gemeinderat aus. Für ihn zog Hans-Henning Saß in das Ratsparlament der Stadt Bad Wildbad nach. Auch nach seinen zehn Jahren als Gemeinderat riss die Verbindung zur Fraktion und zum Ortsverein nie ab. Unter anderem kümmerte er sich bis zuletzt darum, dass die Finanzen unserer Fraktion stimmten und oft nannte er mir, auch noch in den letzten Wochen und Monaten, Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge, die in Anfragen im Gemeinderat mündeten.

Der Einsatz für die Schwächsten wurde unserem  Eberhard quasi in die Wiege gelegt. Viele in seiner Familie sind politisch engagiert. Sein Sohn Marco ist aktuell zweiter Ersatzmann als Nachrücker in unseren Gemeinderat, sein Bruder Frank war Oberreichenbacher Gemeinderat, sein Neffe Jan-Ove ist Oberreichenbacher Gemeinderat — natürlich alle für die SPD. Insofern lebt sein politisches Erbe fort. Eberhard Metzler wird uns als prägende Persönlichkeit in Erinnerung bleiben und steht in einer Reihe mit unvergessenen Calmbacher SPD-Gemeinderäten  wie Hans-Jürgen Anhalt, Fritz Kappler, Hans Knöller und Hermann König.

Dennoch bleibt die Frage unbeantwortet, warum Eberhard Metzler so früh von uns gehen musste. Die Wege unseres Herrn sind unergründlich. Vielleicht möge es Sie etwas trösten, dass der gläubige Verstorbene den Weg aller Irdischen nur früher als wir gegangen ist und sein Ziel früher erreicht hat.

Lieber Eberhard, ruhe in Frieden !




 

 
 

AKTUELLE-TERMINE

Nominierung der Bundestagskandidatur im Wahlkreis Calw/Freudenstadt.
08.11.2020, 15:00 Uhr
Saskia Esken bewirbt sich erneut um die Kandidatur im Wahlkreis Calw/Freudenstadt. 

Kreisvorstandssitzung
19.11.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Kreisvorstandssitzung
11.12.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Alle Termine

Aktuelle-Artikel

Counter

Besucher:939123
Heute:20
Online:1