Ungewöhnliche Post!

Veröffentlicht am 20.05.2009 in Jusos in Aktion

Ungewöhnliche Post erhalten in diesen Tagen über 600 Bürger der Stadt Bad Wildbad: Allen Einwohnern, die zwischen 18 und 23 Jahre alt sind, flattert ein Jungwählerbrief ins Haus.

Absender sind Piriyatharsieni Manoharan (20 Jahre jung), Ingmar Zöhrens (18) und Marc Kaesebier (18) appellieren an die jungen Menschen der Stadt, am 7. Juni an der Kommunalwahl teilzunehmen und der Jugend bei der Gemeinderatswahl eine Chance zu geben.

„Findest Du nicht auch, dass in sämtlichen Gremien eine Überalterung stattgefunden hat?“, beginnt das Schreiben. Sie hoffen darauf, dass jeder von ihnen jeweils 3 Stimmen erhält. Dank ihrer Initiative wurde in das SPD-Wahlprogramm die Forderung nach einem Jugendgemeinderat aufgenommen. Außerdem setzen sie sich dafür ein, dass das Jugendhaus erhalten bleibt und unterstützt wird, weitere attraktive Angebote für junge Menschen geschaffen werden und das Bildungsangebot ein hohes Niveau aufweist,

„Für diese Ziele wollen wir uns einsetzen, wenn wir das Vertrauen der Bürger erhalten sollten“, versichern Kaesebier, Manoharan und Zöhrens. Sie hoffen darauf, dass sie nicht nur von ihrer Generation sondern auch von gestandenen Einwohnern der Stadt unterstützt werden. „Über insgesamt 9 Stimmen für uns, würden wir uns freuen“, sagen sie. „Die übrigen 11 Stimmen sollten anderen SPD-Kandidaten gegeben werden. Schließlich hat uns die SPD-Gemeinderatsfraktion zugesichert, unsere Ziele im Gemeinderat mitzutragen.“ Ingmar Zöhrens.

 

AKTUELLE-TERMINE

Gemeinderat
23.07.2019, 19:00 Uhr

Alle Termine

Aktuelle-Artikel

Counter

Besucher:939123
Heute:12
Online:2