Vier der Kreistagskandidaten sind weiblich

Veröffentlicht am 05.03.2014 in Kommunalpolitik

H. Opitz, U. Müller, R. Trötschel, M. Spengler, H. Walleczek, G. Noack, E. Metzler, D. Gischer, K. Stammler

„Andere reden über Frauen, wir haben sie“, gilt für die SPD bei der Kreistagswahl im Wahlkreis Bad Wildbad, Bad Herrenalb, Dobel, Höfen und Enzklösterle. Vier der maximal möglichen neun Kandidaten sind nämlich weiblich.

„Andere reden über Frauen, wir haben sie“, gilt für die SPD bei der Kreistagswahl im Wahlkreis Bad Wildbad, Bad Herrenalb, Dobel, Höfen und Enzklösterle. Vier der maximal möglichen neun Kandidaten sind nämlich weiblich: Gerda Noack aus Bad Wildbad-Meistern, Ulrike Müller aus Bad Wildbad, Kirsten Stammler aus Bad Wildbad-Calmbach und Hildegard Walleczek aus Bad Wildbad. Die Mitglieder der beiden SPD-Ortsvereine Bad Wildbad und Bad Herrenalb wählten unter der Leitung von Bruno Knöller im Hotel „Ochsen“ in Höfen geheim, aber einstimmig die Bewerber für den Urnengang am 25. Mai. Spitzenkandidat ist Bad Wildbads zweiter Bürgermeister-Stellvertreter Dieter Gischer. Der Mechanikermeister versucht in die Fußstapfen seines Sohns Thomas Gischer zu treten, der bisher dem Kreistag angehört, aber aus beruflichen Gründen sich auf den SPD-Ortsvereinsvorsitz konzentrieren muss. Aus Bad Wildbad kandidiert mit dem stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzende Markus Spengler zudem ein hoffnungsvoller Nachwuchs-Kommunalpolitiker. Gut vertreten ist der SPD-Ortsverein Bad Herrenalb, der mit Reinhard Trötschel und Dominik Tietz (beide Bad Herrenalb) sowie Helmut Opitz aus Dobel drei Bewerber ins Rennen um Stimmen und Prozente schickt. „Leider ist es uns nicht gelungen, im Gegensatz zur vergangenen Wahl, Bewerber in Höfen und Enzklösterle zu finden. Für die kleinen Orte ist Gerda Noack aus Meistern unsere Vertreterin, die die Bad Wildbader Höhenstadtteile auch im Gemeinderat vertritt“, machte Bruno Knöller deutlich, warum Gerda Noack Position zwei einnimmt. „Allerdings spielt die Reihenfolge nur eine untergeordnete Rolle, weil alle Kandidaten und Kandidatinnen gleichermaßen geeignet sind.“Mit Eberhard Metzler aus Bad Wildbad-Calmbach und Werner Müller aus Bad Wildbad wurden zudem zwei Ersatzkandidaten nominiert. Die SPD-Bewerberliste für die Kreistagswahl am 25. Mai hat folgendes Aussehen:
  1. Dieter Gischer, Mechanikermeister, Bad Wildbad
  2. Gerda Noack, Rentnerin, Bad Wildbad-Meistern
  3. Helmut Opitz, selbstständiger Psychotherapeut, Dobel
  4. Ulrike Müller, Mitarbeiterin in der Hauswirtschaft, Bad Wildbad
  5. Reinhard Trötschel, Versicherungsangestellter, Bad Herrenalb
  6. Kirsten Stammler, Physiotherapeutin, Bad Wildbad-Calmbach
  7. Markus Spengler, Netzwerkadministrator, Bad Wildbad
  8. Hildegard Walleczek, Industriekauffrau, Bad Wildbad
  9. Dominik Tietz, Versicherungs­angestellter, Bad Herrenalb.
 

AKTUELLE-TERMINE

Bau und Umweltausschuss
02.04.2019, 18:00 Uhr

Kreistag
08.04.2019, 15:00 Uhr

Gemeinderat
09.04.2019, 18:00 Uhr

Alle Termine

Aktuelle-Artikel

WebsoziInfo-News

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:939123
Heute:16
Online:1