Herzlich Willkommen auf SPD-BadWildbad.de!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Hier finden Sie immer aktuelle Informationen aus der Kommunalpolitik im oberen Enztal sowie aktuelle Informationen aus dem Ortsverein Oberes Enztal. Haben Sie Fragen, Wünsche oder auch Anregungen, dann schreiben Sie uns jederzeit einen Kommentar oder treten Sie mit uns in Kontakt. Gerne begrüßen wir Sie bei einer öffentlichen Veranstaltung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind jederzeit herzlich willkommen! Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß beim Surfen auf unseren neu gestalteten Seiten.
Beuschen Sie uns doch auch auf
facebook: http://www.facebook.com/SPD.BadWildbad
und
twitter: http://twitter.com/SPD_BAD_WILDBAD
 

02.05.2020 in Topartikel Allgemein

SPD Spendenaktion mit Masken

 
Stoffe und zwei jeweils 2500 Meter lange Rollen mit Naehfaden verschenkte Helene Lutz (re.) fuer fleissige Naeherinnen

BAD WILDBAD.

„Ich bin erfreut, dass die Aktion, mit der die Bad Wildbader SPD Gesichtsmasken gespendet hat, so gut angekommen ist“, sagte  Stadträtin Lena Knöller als Initiatorin. Insgesamt 19 Personen aus neun Haushalten in den Stadtteilen Calmbach und Wildbad  hatten sich an die örtlichen Sozialdemokraten mit der Bitte um Masken gewandt, einem Wunsch, dem die Fraktion und die Partei gerne entsprach.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Bruno Knöller, der  Großonkel Lena Knöllers, steckte für jede Person jeweils zwei Masken, insgesamt also 38, in Plastikkuverts und in die Briefkästen, versehen mit einem persönlichen Gruß.
Die Empfänger waren hauptsächlich Hartz IV-Bezieher, Kurzarbeiter, Rentner und eine alleinerziehende Mutter, die mit jedem Euro knausern müssen. „Das hat die richtigen Menschen getroffen. Wir haben das nur als kleine Geste gedacht, aber vielen Leuten war das wichtig“, kommentierte Lena Knöller das Ergebnis.
Über zwei unerwartete Ereignisse freuten sich die SPD-Vertreter ganz besonders. Mit einer Geldspende über  200 Euro finanzierte praktisch das Calmbacher Apotheker-Ehepaar Anita Stritt und Dr. Rainer Stritt (Flößer-Apotheke) die Aktion. „Wir haben Rainer Stritt auch in seiner Zeit als  CDU-Stadtrat immer wegen seiner sozialen Einstellung  geschätzt“, blickte Bruno Knöller zurück und bedankte sich.
Außerdem meldete sich Helene Lutz bei der örtlichen SPD. Sie übergab Lena Knöller zweimal jeweils 2500 Meter Nähfaden und Stoff für die fleißigen  Näherinnen. Das Material wurde umgehend weitergereicht, unter anderem an Hubertus Welt, den Vorsitzenden des Vereins „Menschen miteinander“, der damit die Masken-Schneiderinnen versorgte, darunter Frauen mit syrischem, afghanischen und türkischen Migrations-Hintergrund. pm

 

Spendenaktion der SPD-Fraktion Dank Bruno und Lena Knöller ein voller Erfolg!

 

AKTUELLE-TERMINE

Bau und Umweltausschuss
16.06.2020, 18:00 Uhr

Verwaltungs-, Sozial und Tourismusausschuss
23.06.2020, 18:00 Uhr

Fraktionssitzung
07.07.2020, 17:00 Uhr

Alle Termine

Aktuelle-Artikel

Counter

Besucher:939123
Heute:41
Online:1