René Skiba und Daniel Steinrode kommen nach Bad Herrenalb

Veröffentlicht am 11.09.2015 in Pressemitteilungen

Die SPD Bad Herrenalb und Kreisrat sowie Landtagskandidat Daniel Steinrode laden den Geschäftsführer der Tourismus GmbH Nordschwarzwald Rene Skiba zur Diskussion über die Zukunft des Tourismus im Nordschwarz
Der  Kreis  Calw  spielte  in  früheren Jahrzehnten eine herausragende Rolle im  Tourismus.  Mit  seinen   Kurorten und  Mineralbädern,  mit  seinen  Hotels und Gasthöfen,   war  unser  Kreis  ein  hoch  geschätztes Kur- und Erholungsgebiet, so Kreisrat Daniel Steinrode.

 

Auch heute bietet der Kreis Calw vieles, was  ein  gutes  Erholungsgebiet brauche:  Verschlungene  Wanderwege  durch  Wälder  und  offene  Höhen, entlang an Flüssen und Waldbächen, vorbei an Kirchen, Burgen, Mühlen,  dazwischen  schmucke  Stadt-  und Dorfzentren  mit  gemütlichen  Gaststätten und Cafés, die zum  Verweilen einladen. Trotzdem  ist  der  Kreis   Calw  für  Touristen  nicht  mehr  die  erste  Adresse. Die Zahl unserer Gäste war bis letztes Jahr rückläufig. Gibt es benennbare Gründe für diesen Wandel?  Die  übliche  Formel   "wir müssten  uns  eben  besser  vermarkten"  sei  weniger  ein  Lösungsansatz  als  ein  Wegschieben  des  Problems, meint Daniel Steinrode. Bereits  2009  formulierte die  SPD  im   Kreistag einen  Antrag,  eine  Strategie "Tourismus im Kreis Calw" zu entwickeln, um dieser Entwicklung entgegen zu wirken. Daraufhin hat der Kreis  Calw  eine  neue   Tourismus GmbH  gegründet,  in  der  alle  Gemeinden des Kreises Mitglied sind.
Am Mittwoch, den 23. September 2015, laden die SPD Bad Herrenalb und Kreisrat sowie Landtagskandidat Daniel Steinrode dazu ein, mit René Skiba, dem Geschäftsführer der GmbH, darüber zu diskutieren, welche Chancen die Neuausrichtung des Tourismus-Konzeptes bietet. Und was passieren muss, damit der Trend dauerhaft gedreht werden kann. Moderiert wird der Abend von Daniel Steinrode (SPD), Mitglied des Kreistages.
Der aus  Heilbronn  stammende  Skiba  studierte  in  Eisenach  Tourismuswirtschaft und  arbeitete  von  2004  bis  2005  als  Projektmanager  bei  der  Tourismus  Eisenach GmbH. Weitere berufliche Erfahrungen im touristischen  Bereich  sammelte  Skiba  bei  der Auslandsvertretung der Deutschen Zentrale für Tourismus ab Oktober 2005 bis er im März  2006  die  Leitung  der  TouristInformation  der  Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH übernahm.
Seit November 2011 arbeitet Skiba als Tourismusbeauftragter für den Landkreis Calw und hat seither viele wichtige Projekte auf den Weg gebracht. Im Jahre 2013 wurde in Zusammenarbeit  mit  den  25  Gemeinden im Landkreis die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald gegründet, um ein starkes und erfolgreiches Tourismusmarketing für  die  Region  gestalten  zu  können.  René Skiba,  ist  seither  als  Geschäftsführer  der Tourismus GmbH tätig.

 

Download Flyer herunterladen

 

Homepage SPD Kreis Calw

AKTUELLE-TERMINE

Bau und Umweltausschuss
02.04.2019, 18:00 Uhr

Kreistag
08.04.2019, 15:00 Uhr

Gemeinderat
09.04.2019, 18:00 Uhr

Alle Termine

Aktuelle-Artikel

WebsoziInfo-News

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:939123
Heute:16
Online:1