Antrag zur Sanierung von Gemeindestraßen

Veröffentlicht am 28.06.2012 in Gemeinderatsfraktion

Antrag der SPD Gemeinderatsfraktion

Bad Wildbad, 26. Juni 2012

SPD-Gemeinderatsfraktion
der Stadt Bad Wildbad

An
Herrn Bürgermeister Klaus Mack
und die Mitglieder des Gemeinderates

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir bitten Sie, nachfolgenden Antrag auf eine der nächsten Gemeinderatssitzungen zu setzen:

Prioritätenliste für die Sanierung von Gemeindestraßen und -wegen

Der Gemeinderat möge beschließen:
„Der Gemeinderat beauftragt die Verwaltung, eine Prioritätenliste für die grundlegende Sanierung bzw. die Instandsetzung von Gemeindestraßen und Gehwegen zu erstellen und diese Prioritätenliste spätestens bis zur nächsten Haushaltsberatung vorzulegen.“
Begründung:

Immer wieder werden, insbesondere unmittelbar vor der Verabschiedung der Haushaltspläne, Wünsche geäußert, fünf- oder sechsstellige Summen kurzfristig für die Sanierung von Gemeindestraßen auszugeben. Diese zum Teil verständlichen Wünsche mussten oft abgewiesen werden, weil dafür nicht nur das Geld, sondern auch die planerischen Grundlagen gefehlt haben. Um wirklich zu wissen, was, wann und wo investiert werden muss, bedarf es einer sorgfältig erarbeiteten Prioritätenliste, bei der auch der Allgemeine Kanalisationsplan (AKP) eine wichtige Rolle spielen muss. Schon alte AKP haben deutlich gemacht, dass beispielsweise in der Alten Höfener Straße oder in der Kleinenztalstraße in Calmbach erheblicher Sanierungsbedarf im Untergrund besteht. Nach Vorliegen dieser Prioritätenliste ist der Gemeinderat immer noch im engen Spielraum zwischen finanziellen Möglichkeiten und gesetzlicher Notwendigkeiten (Zustand des Kanalnetzes und damit Schutz der Umwelt) frei, zu entscheiden, in welcher zeitlichen Abfolge die Sanierungen erfolgen. Allerdings sollte es das Ziel sein, mindestens eine Straße/einen Gehweg pro Jahr oder zumindest innerhalb von zwei oder drei Jahren den Erfordernissen der Zeit anzupassen. Dennoch darf nicht verkannt werden, dass in der Gesamtstadt gerade in den vergangenen Jahren mehr Straßen als in vielen Jahrzehnten zuvor saniert wurden und weitere demnächst saniert werden.

Für die SPD-Fraktion

 

AKTUELLE-TERMINE

KT Verwaltungsausschuss
25.03.2019, 15:00 Uhr

Gemeinderat
26.03.2019, 18:00 Uhr

Bau und Umweltausschuss
02.04.2019, 18:00 Uhr

Alle Termine

Aktuelle-Artikel

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:939123
Heute:31
Online:2